Die Entwicklungsunterstützende Sprache von Marte Meo®

In München am  8. Februar 2017, CVJM Landwehrstrasse 13  

Maria Aarts lebt in den Niederlanden und hat die Marte Meo® Methode entwickelt. Sie begleitet seit Jahren eine Vielzahl von Projekten im In- und Ausland. Am 8. Februar können wir von ihrer Erfahrung profitieren. Sie sagt. "Manchmal habe ich monatelang überlegt und ausprobiert, bis ich die Wörter gefunden habe, um Eltern, Kinder oder Fachleute für Entwicklungsprozesse zu gewinnen". 

Neben eigenen Bildern ist eine besondere Sprache der Schlüssel! 

Mit Marte Meo® können Fachkräfte aus dem schulischen, therapeutischen, medizinischen und psychosozialen Bereich jungen Menschen, Patienten oder Klienten helfen, ihr Potenzial aus eigener Kraft zu entfalten. Deshalb heißt die Methode "Marte Meo®" (aus dem lateinischen = aus eigener Kraft). Marte Meo® eignet sich auch besonders gut für Fachleute, die (erwachsene) Menschen mit besonderen Bedürfnissen betreuen oder in der Pflege tätig sind.

Marte Meo® ist eine evidenzbasierte Methode, die in über 40 Ländern zum Einsatz kommt, von Afrika, Schweden, Schweiz bis nach Australien. Mit einer besonderen entwicklungsunterstützenden Kommunikation und Interventionen im Alltag werden Menschen gezielt und Schritt für Schritt unterstützt, ihre bis dahin schlummernden Fähigkeiten zu entdecken und zu nutzen.

Auf diesem Fachtag wird uns Maria Aarts erlebnisorientiert und praxisnah mit Bildern und Videoclips demonstrieren, wie Entwicklungsprozesse mit Bildern und einer besonderen Sprache im Alltag ermöglicht und unterstützt werden können. Folgende Themen sind vorgesehen:

  • Welche Rolle spielt die Sprache in unserem Leben?
  • Was ist eine entwicklungsunterstützende Sprache?
  • Welche Wörter und welche Sätze haben sich bewährt, um Menschen einzuladen?
  • Ein positives Selbstbild für mehr Resilienz
  • Selbststeuerung fördern
  • Spracherwerb und -entwicklung im Alltag untertützen
  • Welche Sprache für Menschen mit besonderen Bedürfnissen?
  • Wie werden hilfreiche innere Arbeitsmodelle entwickelt?
  • Da anfangen, wo sie sind: Unterstützung von elterlichen Kompetenzen
  • Kooperationsfähigkeit für jetzt und später
  • Marte Meo Sprache bei Traumatisierungen und psychischen Störungen
  • Marte Meo® Sprache in Schulen

Wir können uns auf eine lebendige und erlebnisreiche Tagung mit Maria Aarts freuen!